Zeit und Ort

Findet statt am
Di, 18.10.2022
von
16:30 Uhr

Online

Wie kreative Unternehmen Gamification nutzen, um große Herausforderungen zu bewältigen erfahren Sie im zweiteiligen digitalen Kreativforum Ostwürttemberg am 18. Oktober 2022. Der erste Teil hat am 10. Mai 2022 stattgefunden.

Die Kontaktstelle Frau und Beruf Ostwürttemberg – Ostalbkreis, die Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Region Ostwürttemberg (WiRO), die Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und die Wirtschaftsförderung der Stadt Aalen laden alle Akteure der Kultur- und Kreativbranche, regionale Unternehmen aus Industrie und Handwerk, Studierende, Start-Ups sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich im diesjährigen Kreativforum aktiv über das Thema  Incentives setzen durch Gamification – Ansätze aus der Kultur- und Kreativszene auszutauschen, sich mit Expertinnen und Experten zum Thema Gamification zu vernetzen und im Rahmen von Impulsvorträgen aktuelle Forschungsansätze, Anwendungs- und Produktbeispiele kennenzulernen. Die zweiteilige digitale Veranstaltungsreihe wird von der Medien- und Filmgesellschaft MFG Baden-Württemberg unterstützt.

Programm:

IT-Sicherheit für KMU spielerisch erlernen

Jenny Garwers |TA Schwäbisch Gmünd und Prof. Dr. Marcus Gelderie | Hochschule Aalen

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) tragen in Deutschland in wesentlichem Maß zur gesamtwirtschaftlichen Leistung bei. Der Schutz dieser Zielgruppe vor Angriffen auf ihre IT-Sicherheitssysteme, die Absicherung der damit verbundenen Wirtschaftsleistung und somit der damit sichergestellten Arbeitsplätze ist von höchster Bedeutung. Jedoch wird diese Bedrohungslage von Seiten der KMU häufig unterschätzt.

Durch die Erforschung neuartiger Aus- und Weiterbildungsangebote an KMU, sollen die Awareness erhöht und die Skills zur IT-Sicherheitsanalyse ebenfalls gewährleistet werden. Entsprechend ist die Basis des Projekts BAK Game der didaktische Ansatz „Gamification“, um den Lerngegenstand zugänglich und vermittelbar aufzubereiten. Entsprechende Lernspiele werden in enger Kooperation mit den KMU entwickelt.

Möglichkeiten von Gamification im Weiterbildungsbereich

Michael Wohlstein | Development Quests + Franke GmbH

Wie kann man durch neue Lernmethodiken nachhaltige Verhaltensänderung bewirken? Am Beispiel der „Franke-Journey“, welche in enger Zusammenarbeit mit der Franke GmbH aus Aalen zur Implementierung deren Strategie 2025 designed wurde, erläutern Michael Wohlstein und ein*e Vertreter*in der Franke GmbH die prinzipiellen Einsatzmöglichkeiten und die konkrete Umsetzung von Gamification im Weiterbildungsbereich.

Gamification im Web- und Applicationdesign

Prof. Hartmut Bohnacker | Gestalter, Prorektor Lehre und Prof. Studiengang Interaktionsgestaltung, HfG Schwäbisch Gmünd

Elemente der Gamification werden mittlerweile in vielen interaktiven Anwendungen eingesetzt: zur Motivation, aber auch zur Manipulation; zum Vorteil der User, aber auch zu deren Nachteil. Prinzipien wie Wettbewerb, Aufstiegsmöglichkeiten (Levels), Rangfolgen und das Sammeln von Punkten, virtuellem Geld oder Auszeichnungen können Gutes bewirken, wenn sie sinnvoll und im Sinne der Nutzenden eingesetzt werden.

Im Anschluss an die Impulsvorträge haben die Teilnehmenden im Rahmen einer moderierten Gesprächsrunde die Möglichkeit für Fragen, Diskussion und Austausch.

Das Kreativforum Ostwürttemberg findet per Videokonferenz mit MS Teams statt. Am Vortag der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmenden die Einwahldaten. Die Einwahl ist per Audio / Video oder alternativ per Telefon möglich.

 

Bei der Veranstaltung werden Bildaufnahmen gemacht.
Der/die Veranstalter behält/behalten sich das Recht vor, diese in sämtlichen Publikationen unentgeltlich nutzen zu dürfen.
Ein Widerspruch ist dem/den Veranstalter/-n vor Ort mitzuteilen.

Anmeldung:

https://anmeldung.ostwuerttemberg.de/event/93

Weitere Informationen unter

Telefon: 0162 2631236
E-Mail: frau-beruf@ostalbkreis.de