Die Bank

Die Bank kann stehen für Ruhe und Innehalten, für Pausen, für Rückschau oder Ausblick – und gibt auch eine Möglichkeit, sich dort mit anderen auszutauschen.

Was bedeutet dies auf Ihrem privaten und beruflichen Weg, für Ihre derzeitige (berufliche) Situation?
Was verbinden Sie selbst momentan mit dem Symbol Bank? Was sehen Sie in der Bank?

Ruhe/Innehalten/Pausen

Privat und beruflich laufen wir tagtäglich auf Hochtouren, um eine Vielzahl an Aufgaben und Dingen zu erledigen und versuchen, allem gerecht zu werden. Dabei bleiben Zeiten zum Innehalten und für Pausen oft auf der Strecke. Für unser Wohlbefinden, die Gesundheit und Leistungsfähigkeit ist es aber essentiell, sich Ruhephasen zu erlauben, zu nehmen und zum festen Bestandteil unserer Abläufe werden zu lassen.

Reflexionsfragen…

  • Wie steht es um meine Ruhephasen im Alltag? Sind sie ausreichend? Habe ich genug Zeit für mich bzw. im Beruf die Zeit, mich auf meine wesentlichen Aufgaben zu konzentrieren?
  • Wie schaffe ich es, mehr Pausen in meinen (beruflichen) Alltag zu integrieren? Wo kann ich im Alltag Energie tanken?
  • Welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten kann ich im (beruflichen) Alltag an andere delegieren?

Hinterfragen Sie im Werkzeugkoffer Ihre Rollenverteilung und Erwartungen an sich selbst und an andere – vielleicht lässt sich manches neu oder anders sortieren.

Rückschau und Ausblick

Von Zeit zu Zeit kann es uns helfen, Inventur zu machen. Hierfür ist bewusstes Innehalten notwendig. Das Einnehmen der Vogelperspektive ist wichtig, um die nächsten Schritte zu gehen und kann Antworten bringen auf die Fragen, was bisher gut war, was ich erreicht habe, was (mir) gelungen ist oder was ich anders machen möchte. Hinzuspüren, ob der aktuelle Zustand so bleiben soll oder ob eigene Vorstellungen und Werte schon gelebt werden, ist entscheidend. So können wir herausfinden, was wir selbst (nicht mehr) möchten oder (nicht mehr) brauchen oder wie ich mich „neu“ ausrichten möchte.

Reflexionsfragen…

  • Was habe ich schon alles geschafft und gemeistert?
    Was lief bis hier her gut?
    Was will ich würdigen?
  • Erkenne ich meine eigenen Leistungen, Kompetenzen und Fähigkeiten an?
    Was sagen andere, was ich gut kann?
  • Meine derzeitige Situation:
    Fühle ich mich am richtigen Platz?
    Bin ich in meinem Element?
    Komme ich in den Flow?
    Möchte ich mich verändern?
  • Wo schlummert Entwicklungspotential? Wohin will ich mich entwickeln? Was liegt mir?

Netzwerken

„Sei dir klar, wo du hinwillst und stelle sicher, dass die richtigen Menschen darüber Bescheid wissen.“
(Meredith Mahoney)

Mit den passenden Netzwerken geht vieles einfacher. Wir sind alle bereits “Netzwerkerinnen”, haben sogenanntes „soziales Kapital“, sprich persönliche Verbindungen und Bekanntschaften. Die Auseinandersetzung mit Netzwerkstrategien kann hilfreich sein. Denn: Gut vernetzte Gründerinnen kommen beispielweise leichter an Risikokapital und Investitionen. Auch können Wissen und Erfahrungen anderer meine Kompetenzen ergänzen oder ausgleichen, damit ich meinen Zielen näherkomme. Hierfür ist es notwendig zu prüfen, was wir aktuell am meisten brauchen und wohin wir wollen.

  • Wo will ich hin? Was sind meine kurzfristigen, mittelfristigen, langfristigen Ziele?
  • Was erhoffe ich mir oder erwarte von einem Netzwerk?
  • Wer soll von mir, meinem Produkt/meiner Dienstleistung, von meinem Wissen/meinen Kompetenzen erfahren?
  • Wen kenne ich selbst? Wo netzwerke ich bereits, ohne es zu wissen? Welche meiner bestehenden Kontakte kann ich strategisch nutzen?
  • Wo kann ich Menschen treffen, die mich weiterbringen/mir weiterhelfen können?
  • Welche konkreten Veranstaltungen gibt es, bei denen ich mit relevanten Personen ins Gespräch kommen kann?
  • Welche Beratungsstellen kenne ich?
  • Fällt es mir leicht, mit anderen ins Gespräch oder in Kontakt zu gehen? Wenn nicht: was brauche ich dafür? Wo kann ich im geschützten Raum üben?
  • Bin ich auf der Suche nach Kundschaft oder Geschäftspartnerinnen für mein gegründetes Unternehmen? Will ich anderweitig beruflich Vorankommen oder mich verändern oder als Expertin wahrgenommen werden? Will ich meine Ideen teilen und die Aufmerksamkeit dafür erhöhen?